Welche Geschwindigkeiten zum Surfen gibt es?

Kennen Sie das Gefühl wenn Ihr Datenvolumen mal wieder aufgebraucht ist? Doch mit welcher Geschwindigkeit Surfen Sie dann eigentlich und welche Verbindungsgeschwindigkeiten gibt es für mobiles Internet aktuell und Zukünftig. Auf diese und weitere Fragen gehen wir im folgenden Artikel ein:

Am schnellsten ist aktuell die Verbindungsgeschwindigkeit LTE auch 4G genannt (Long Term Evolution). Mit ihr können sie mit bis zu 100.000 kBit/s surfen. Neben Ihr existieren noch HDSPA, Edge, UMTS & HSPA+

Wie schnell kann ich mit UMTS Surfen?

UMTS ist der aktuelle Datenübertragungsstandart. Geschwindigkeiten liegen hier lediglich bei 384 kBit/s. Dies reicht gerade so zum Surfen im Webbrowser und für mittelgroße Bildelemente.

Welche Verbindung findet über HSDPA statt?

High Speed Downlink Packet Access nennt man eine Weiterleitung von UMTS. Diese macht UMTS schneller. Mit HSDPA können sehr große Datenmengen schnell übertragen werden.  So sind Downloadspeeds von 14.400 kBit/s und Uploads von 5.800 kBit/s möglich. Eine Vergleichbare DSL Verbindung wäre eine DSL 6000er Leitung.

Wofür steht LTE und was kann es?

Long Term Evolution ist mit 100.000 kBit/s Downstream und 50.000 kBit/s Upload aktuell die schnellste Datenverbindung. Sie ist Vergleichbar mit einer VDSL 50 Leitung. Die hierfür benötigten Funkbereiche sind erst durch die Digitalisierung des Fernsehrrundfunks frei für mobile Datennetze geworden.

Wo ist bereits LTE Verfügbar?

Karte LTE Verfügbarkeit Telekom in Deutschland.

Karte LTE Verfügbarkeit Telefonica in Deutschland.

Geschwindigkeiten im Überblick

Übertragungsstandard Maximal erreichbare Geschwindigkeiten Vergleichbare DSL-Geschwindigkeit
Download Upload
GPRS 56 kBit/s 26,8 kBit/s
EDGE 220 kBit/s 110 kBit/s
UMTS 384 kBit/s 384 kBit/s DSL Light (384 kBit/s)
HSDPA / HSUPA 14.400 kBit/s 5.800 kBit/s DSL 6.000 (max. 6.016 kBit/s )
HSPA+ 28.000 kBit/s 11.000 kBit/s VDSL 25 (max. 25.000 kBit/s)
LTE 100.000 kBit/s 50.000 kBit/s VDSL 50 (max. 50.000 kBit/s)